13. Regensburg-RWE

Jahn Regensburg - FC Rot-Weiß Erfurt 3:0

Erfurt in Regensburg ohne Chance
Aus der Traum! Rot-Weiß-Erfurt hat bewiesen, dass man nur Mittelmaß ist. Die selbstgesteckten Ziele zu hoch, die Mannschaft unmotiviert und der Trainer völlig überfordert.

Der FC Rot-Weiss Erfurt hat beim Auswärtsspiel in Regensburg eine 0:3-Niederlage hinnehmen müssen. Die Heimelf bestimmte die Partie nach belieben. Schon nach 12 Minuten gingen die Bayern in Führung. Nach einer Zani-Flanke köpfte Papic den Ball an die Querlatte, Tölceres schob die zurückgesprungene Kugel zum 1:0 ein. Gerade als die Thüringer besser in das Spiel kamen, traf Tölceres zum zweiten Mal. Er schob den Ball nach einem Solo flach ins linke Eck.
Minuten nach dem Wechsel machte Regensburg alles klar. Nach einer Ecke drosch Gfreiter den Ball aus 25m drauf - 3:0.
Man kann in Unterhaching verlieren, man kann auch in Regensburg verlieren aber nicht in dieser Art und Weise. Kein Aufbäumen spürbar, keine Ideen aus dem Mittelfeld. Mit diesem Fußball steigt man nicht auf, aber eventuell ab.

Tore: 1:0 Tölceres (12.), 2:0 Tölceres (30.), 3:0 Gfreiter (47.)

Regensburg: Gospodarek - Schmidt (14. Teichmann), Stieglmaier, Keuler - Knackmuß - Hanke, Gfreiter, Zani, Binder (80. Yildirim) - Tölceres (86. Tuma), Papic

RW Erfurt: Twardzik - Mees, Laars, Loose - Bach, Sträßer, Ziegner, Hornung - Okic - Leopold, Dzihic

Zuschauer: 4600



 

Einer der Konstantesten: Carsten Strässer

12. RWE-Hoffenheim
14. RWE-Kaiserslautern(A.)