36.RWE-Essen

FC Rot-Weiß Erfurt - SC Rot-Weiß Essen 0:1

Es ist geschafft! Der FC Rot-Weiß Erfurt spielt trotz einer 0:1-Niederlage gegen den SC Rot-Weiss Essen auch nächste Saison in der Regionalliga. Am Ende stehen die Erfurter punktgleich mit Preußen Münster, jedoch dank der besseren Tordifferenz auf dem ersten Nichtabstiegsplatz.

Obwohl Erfurt gegen Essen besser spielte, kam die leidige Saisonschwache „Chancenverwertung“ wieder auf. Kumbela bestätigte dies nach nicht mal 60 Sekunden Spielzeit. „Wir haben in der ersten Halbzeit gut gespielt“, meinte auch Trainer Pavel Dochev, doch auch Hanke (6./31.) und Brunnemann (11.) trafen nicht zum Erfolg. Nach der Halbzeit zunächst der Schock für die Heimmannschaft. Ali Bilgin traf nach eins, zwei Finten zur überraschenden Gästeführung. Erfurt drückte zwar fortan, jedoch kam zwingendes nicht dabei heraus. Hebestreit hatte 20 Minuten vor Schluss noch eine Chance, scheiterte am Schlussmann Maczkowiak. Die beste Gelegenheit hatte Verteidiger Matthias Holst. Er scheiterte jedoch am Pfosten (83.). Es blieb beim 0:1, doch Freude kam trotz der Niederlage dennoch auf. Denn der FC Rot-Weiß Erfurt bleibt in der 3. Liga.
Nach dem Spiel fand auf dem Vorplatz eine Autogrammstunde statt. Danach traf sich das Team gestern Abend noch im Restaurant „Übersee“. Anschließend fuhren 12 Spieler um 21 Uhr nach Berlin, um von dort aus nach Mallorca zu fliegen. Kommenden Donnerstag und Freitag ist noch mal Training angesagt, bevor die Sommerpause auch für die Mannschaft beginnt.



Trainerstimmen

Pavel Dotchev (FC Rot-WeißErfurt): "Die erste Halbzeit haben wir gut gespielt und hatten auch mehrere Möglichkeiten, um in Führung zu gehen. Sonst will ich zum Spiel nicht so viel sagen. Für die Fans habe ich mir einen Sieg gewünscht. Ich kann mich daher noch gar nicht so richtig freuen. Ich möchte mich beim Präsidenten und Manager bedanken. Sie haben Ruhe bewahrt, als es nicht so gut lief."

Uwe Neuhaus (Essen): "Das Spiel war gar nicht so interessant für mich. Gratulation an Erfurt für den geschafften Klassenerhalt. In der ersten Hälfte hat ein bisschen die Konzentration gefehlt. Dennoch Kompliment an mein Team, für die konstante Saison."



Statistik

FC Rot-Weiß Erfurt: Orlishausen - Six, Bertram, Holst, Kühne - Brunnemann, Hanke, Schnetzler, Kumbela - Hebestreit (73. Schnuphase), David (84. Gruev)

Rot-Weiß Essen: Maczkowiak - Bemben, Thorwart (73.Lorenzon), S. Lorenz - Stefulj, M. Lorenz, Wehlage, Bilgin, Haeldermans (58.Kiskanc) - Boskovic (76.Stoppelkamp), Löbe

Tore: 0:1 Bilgin (51.)

Zuschauer: 7.025

Schiedsrichter:
Grudzinski

Gelbe Karten: Bemben, Bilgin



35.Wattenscheid-RWE