1994/95

Alte Schwäche in neuer Klasse

Das Minimum erreicht, vom Maximum weit entfernt. So ließe sich die Bilanz des FC Rot-Weiß in der erstmals eingeführten Regionalliga zusammenfassen. Platz 5 sprang am Ende einer durchwachsenen Saison heraus, von einem Aufstiegsrang konnten die Erfurter nur träumen. Bereits in der ersten Halbserie wurde die Chance auf eine bessere Endplatzierung vertan.

Nach einem 4:0 über die Reineckendorfer Füchse schien in der achten Runde zwar der Knoten geplatzt zu sein, doch Konstanz zog nicht in die Reihen der Goldbach-Elf ein. Besonders gegen die vermeintlich Kleinen zeigte die Truppe erneut alte Schwächen und verschenkte gegen Zehlendorf (1:1), in Spandau (1:2) oder in Brandenburg (1:0) wichtige Punkte. In der zweiten Halbserie lief es mit der Neueingliederung vom Bosnier Admir Mujakovic und dem Serben Dragan Kavaz besser. Zudem konnten im Angriff Ronny Hebestreit und Sebastian Helbig überzeugen. Der eine erzielte nach seinem Aufstieg aus der zweiten Mannschaft immerhin 12 Saisontreffer und schoss sich zusammen mit Mittelfeldmotor Jan Wehrmann an die interne RWE-Spitze. Der andere macht als 17jähriger Youngster so nachdrücklich auf sich aufmerksam, dass er in die DFB-Auswahl berufen wurde und mit zur „U-20“-Weltmeisterschaft nach Katar konnte.

Nur zwei Niederlagen (2:3 in Eisenhüttenstadt und 1:4 in Cottbus) in der Rückrunde belegten das wachsende spielerische Niveau. Überraschungserfolge wie das 2:0 bei Union Berlin oder das 2:1 gegen den FC Sachsen sprangen in der Zeit des Aufschwungs heraus. Damit leisteten die Erfurter zugleich wichtige Schützenhilfe für den Thüringer Nachbarn aus Jena. Carl Zeiss sicherte sich am letzten Spieltag mit einem 4:1-Kantersieg über die Leipziger den begehrten Aufstieg in die zweite Bundesliga.




 

Abschlusstabelle

1. FC Carl Zeiss Jena 34 74:17 54:14
2. FC Sachsen Leipzig 34 63:24 51:17
3. 1. FC Union Berlin 34 75:36 47:21
4. Tennis Borussia Berlin 34 69:33 47:21
5. FC Rot-Weiß Erfurt 34 66:34 44:24
6. Reineckendorf 34 53:41 40:28
7. Energie Cottbus 34 54:40 38:30
8. Eisenhüttenstadt 34 52:48 37:31
9. Erzgebirge Aue 34 53:47 32:36
10. Hertha Zehlendorf 34 42:55 30:38
11. FC Berlin 34 53:64 28:40
12. Bischofswerda 34 36:48 28:40
13. Hertha BSC (A) 34 49:67 28:40
14. Spandauer SV 34 49:77 27:41
15. Optik Rathenow 34 36:55 26:42
16. Altmark Stendal 34 33:56 26:42
17. Brandenburg 34 33:85 15:53
18. Türkiyemspor Berlin 34 24:87 14:54


1993/94
1995/96